Project AUTOSCAN

Jacobs University EECS COSYP CASE Legal

 

Summary

in German only

Im Verlauf des Projektes soll ein neues automatisiertes Aufnahmegerät und -verfahren, ein dynamischer 3D-Laserscanner, entwickelt und zur Anwendungsreife gebracht werden. Ein dynamischer 3D-Laserscanner automatisiert Methoden des Laserscannings durch die Kombination von terrestrischem mit kinematischem Laserscanning. Ein auf einer mobilen Plattform montierter 3D-Laserscanner wird während der Fahrt kontinuierlich um seine Stehachse rotiert. Durch diese kontinuierliche Abtastung werden sämtliche Objekte vollständig dreidimensional erfasst. Basierend auf hochpräzisen Scanmatchingmethoden sollen die erfassten 3D-Scans zu einer global konsistenten Punktwolke zusammengesetzt werden. Anschlieäend organisieren wir die aufgenommenen Daten so, dass eine effiziente Auswertung möglich ist. In Verbindung mit klassischer Vermessungstechnik erlauben die zu entwickelnden Verfahren ein globale Verortung der aufgenommenen Daten bezüglich bestehender Vermessungsnetze.

Durch das im Projekt AUTOSCAN entworfene Aufnahmegerät und -verfahren lassen sich Vermessungsaufgaben deutlich beschleunigen, wodurch neue Anwendungsgebiete erschlossen werden, was auch zu Kostenersparnissen führt.

autoscan setup

Funding

AUTOSCAN is funded under the grant number KF2470003DF0.
Gefördert durch: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

ZIM logo       ZIM logo

Project period: 2010 - 2012

Partners

Results

Here are two images of our robot in thetest field in the basement of the company ANGERMEIER INGENIEURE GmbH. The markers provide geodetic references with respect to a global frame.

Irma3D   Irma3D

Publications

comming soon ...

Last changed: 2011-01-19